Projekt Pilgerheiligtum: Wir schenken Maria eine Rose

Gottesdienst zum Fest Maria Heimsuchung
Datum:
Termin: 2.7.21 18:00

Projekt Pilgerheiligtum: Wir schenken Maria eine Rose!

Treffpunkt Schönstattzentrum Marienberg: Maria Heimsuchung, Freitag, 2. Juli 21 um 18:00 Uhr

Im Erzbistum Bamberg wandert seit 20 Jahren die Pilgernde Mutter Gottes im Schönstattpilgerbild von Familie zu Familie. Insgesamt gibt es fast 100 Pilgerkreise, in denen die Mutter Gottes nach einem ganz bestimmten „Pilgerplan“ zu Menschen kommt, die für die Pilgernde Mutter ihre Türen öffnen und sie willkommen heißen. Den Ursprung dieses Projekts bildet das Fest Maria Heimsuchung: Nachdem Maria vom Heiligen Geist Gottes Sohn empfangen hat, pilgert sie zu Elisabeth. Und genau das macht Maria auch noch 2000 Jahre später. Sie kommt nicht alleine in die Wohnungen. Sie bringt Jesus mit. Das ist ihr Ziel – Jesus zu den Menschen in den Alltag zu bringen. Alle Marienverehrer*innen, aber ganz besonders die Pilgerkreisteilnehmer*innen sind an diesem Abend eingeladen, dieser ersten Pilgerwanderung des Erlösers unter dem Herzen seiner Mutter zu gedenken, denn es heißt: „Fortsetzung folgt in den Pilgerkreisen“. Bitte bringen Sie Ihre geschmückte, Pilgernde Mutter Gottes mit.

Die Hl. Messe mit Impulsen zum Pilgerheiligtum wird im Freien vor dem Heiligtum gefeiert. Wir erbitten von der Mutter Gottes viel Gnadensegen und schenke IHR zum Dank eine Rose.Bitte beachten Sie die jeweiligen Hygienevorschriften.Wenn Sie mehr über das Projekt Pilgerheiligtum - „Dem Alltag eine Seele geben“ erfahren möchten: www.pilgerheiligtum.de oder sprechen Sie bitte direkt Schwester M. Anne Rath anTelefon: 09542 – 7635.